Referenten


Portrait Prof. Dr. Lutz Jäncke

Prof. Dr. Lutz Jäncke

Lehrstuhl für Neuropsychologie, Universität Zürich

Professor Dr. Lutz Jäncke ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuropsychologie am Psychologischen Institut der Universität Zürich. Er beschäftigt sich leidenschaftlich mit dem, was in unseren Köpfen abgeht. Sein Forschungsschwerpunkt ist die funktionelle Plastizität des menschlichen Gehirns. Er ist der Geheimtipp aus der Schweiz und einer der gefragtesten Referenten, der es bestens versteht, wissenschaftliche Erkenntnisse der Hirnforschung auf anregende und verständliche Art und Weise einem breiten Publikum darzulegen. 2007 erhielt er den „Credit Swiss Teaching Award for Best Teaching“ der Universität Zürich. Ähnliche Lehrpreise erhielt er von den Studierenden an der ETH (Goldene Eule 2006 und 2008). Er gehört zu den produktivsten und angesehensten Hirnforschern der Welt und bekam mehrere Auszeichnungen für seinen Unterricht. Er hat mehr als 300 wissenschaftliche Arbeiten und mehrere Bücher veröffentlicht.



Portrait Sabine Bleumortier

Sabine Bleumortier

Ausbildungsexpertin

Sabine Bleumortier ist Ausbildungsexpertin und seit 20 Jahren im Ausbildungsbereich tätig. Die selbständige Beraterin und Trainerin rund um das Thema Berufsausbildung führt Seminare zur Ausbilderqualifizierung für ausbildende Fachkräfte wie Ausbilder und Trainings für Auszubildende durch. Zudem hält sie Vorträge und Keynotes. Zuvor war sie als Ausbildungsleiterin eines international agierenden Industrieunternehmens tätig. Sie ist Dipl.-Ökonomin (Univ.), geprüfte Trainerin und Beraterin BaTB/BDVT und Professional Speaker GSA (SHB). Ihr drittes Buch „Auszubildende erfolgreich ausbilden: 44 Tipps zur Azubibindung“ ist 2019 erschienen. Sie schreibt regelmäßig Fachartikel.


Portrait Philip Wiskin

Philip Wiskin

Coach, Mediator, Supervisor

Philip Wiskin ist Inhaber von PowerBreak.ch, Coach, Supervisor, Coach-Berufsbildung des kantonalen Angebotes Team 1155 sowie Kulturvermittler, beratend in der Entwicklungsarbeit im Balkan und im asiatischen Raum. Er befasst sich in seiner Arbeit und im Studium mit der topaktuellen Thematik «Ausbildung im interkulturellen Kontext». Als gelernter Netzelektriker studierte Philip Wiskin Sozialpädagogik und angewandtes Coaching/Supervision und arbeitet seit über zehn Jahren als Coach und Supervisor in KMU’s und Ausbildungsstätten. Durch sein Mandat als Lehrlingscoach für den Kanton Aargau hat er mit Menschen aus verschiedenen Kulturen im Ausbildungssetting zu tun. Als schweiz-kanadischer Doppelbürger in Deutschland geboren, gehört der interkulturelle Austausch in seinen Alltag. Durch viel Praxiserfahrung in der Kulturvermittlung zeichnet ihn ein grosses Know-how im professionellen Handeln mit verschiedenen Weltanschauungen und Lebenskonzepten aus.



Portrait Bänz Friedli

Bänz Friedli

Autor und Kabarettist

Bänz Friedli, 1965 in Bern geboren, lebt als Autor und Kabarettist mit seiner Frau und den beiden erwachsenen Kindern in Zürich. 1983 bis 2005 hauptberufliche Arbeit für Presse, Radio und TV in den Bereichen Sport und Populärkultur. Seine «Pendlerregeln» in «20 Minuten» wurden Kult, von 2005 bis 2015 schrieb er im «Migros-Magazin» wöchentlich die Mutter aller Familienkolumnen, «Der Hausmann». 2019 hat das vierte Programm «Was würde Elvis sagen?» Premiere. Darin sprudelt es nur so aus Friedli heraus: was ihn beglückt und was ihn aufregt. Er stellt sich einfach hin und erzählt, kommt vom Hundertsten ins Tausendste, mischt Politisches und Privates – und weshalb geht eigentlich jeder Schirm bei der ersten Benützung kaputt?!